FAMILIE

Unser Unternehmensprojekt entstand in der zweiten Hälfte des neunzehnten Jahrhunderts, als Francisco Javier Solano y Eulate “Marqués de la Solana”, Inhaber eines Familienweinguts und bedeutender Weinberge in Villabuena, auf Anraten des berühmten Winzers aus Bordeaux, Pineau, beschloss mit der Herstellung und Alterung von Qualitätsweinen nach den im Medoc eingeführten Methoden zu beginnen und diese Weine nach ihrem Ausbau unter dem Namen “Marqués de la Solana” in Flaschen abgefüllt zu verkaufen.

Bald begannen seine Weine bedeutende Auszeichnungen zu gewinnen. So zum Beispiel, die Silbermedaille der Ausstellung von 1898 in Logroño und die Goldmedaille auf der Weltausstellung in Barcelona im Jahr 1929.

Immer noch handelt es sich um ein Familienweingut in der Rioja Alavesa, im Besitz von Juan Pablo De Simón und Milans del Bosch, Urenkel des Gründers der Weinkellerei und weiterhin wird das Konzept des reinen Weinbergweines angewendet, dass schon den Marquis inspiriert hatte. Mittlerweile ist die fünfte Generation in den Vordergrund getreten: Pablo, Jaime und María de Simón (Kinder von Juan Pablo), sind dabei die unterschiedlichen Zuständigkeiten in der Firma zu übernehmen und den Generationswechsel vorzubereiten.

Neue Menschen mit neuen Ideen und Geschäftsansätzen, die aber an den ursprünglichen Grundideen festhalten, die wir seit der Gründung verfolgt haben: Familie, eigene Weinberge und Kompromiss für die Qualität und die gut gemachte Arbeit.